3-0 Auftaktsieg über Schottland bei dem U19 EM

Liebe Freunde,
nun sind wir mit der U19 bei der Europameisterschaft in Belfast angekommen.

Nach einigen Vorbereitungstagen sind wir gestern mit einem 3-0 Auftaktsieg über Schottland erfolgreich in unserer Gruppe A in das Turnier gestartet.
Das Spiel war nicht ganz so einfach, da Schottlands Spielidee nicht unbedingt im „Mit-spielen“ lag.
Von daher mussten wir uns erst einmal durch die dichtgestaffelte Abwehr durchkämpfen.
Diese Spielart wird uns auch gegen Nordirland erwarten.
Dagegen wir das Spanienspiel am Freitag ein ganz anderes da Spanien wie wir auch „Fußball spielen“ wollen.

In der Gruppe B treffen England, Italien, Frankreich und die Niederlande aufeinander.

Der gestrige Spieltag:
Deutschland-Schottland 3-0
Nordirland-Spanien 2-0
England-Italien 2-1
Niederlande-Frankreich 2-0

Unser erstes Etappenziel liegt darin, sich bei dieser EM ins Halbfinale zu spielen.
Dann sind wir für die U20 WM, die 2018 in Frankreich stattfinden wird, qualifiziert.

Alle 2 Jahre findet eine U20 WM statt.
Um an diesem Turnier teilnehmen zu können, muss man sich ein Jahr vorher bei der U19 Europameisterschaft qualifizieren.
In der Regel können sich vier europäische Teams qualifizieren.
2018 ist ein Ausnahmejahr da Frankreich als Ausrichter automatisch qualifiziert ist.
Somit werden fünf europäische Teams bei der WM sein.

Nun etwas über Land, Leute und unser Leben hier in Belfast:

Alle 8 Teams sowie die UEFA wohnen im Zentrum von Belfast im gleichen Hotel.
Die Bedingungen sind top.
Sehr gut gepflegte Plätze, sehr gute Organisation, freundliche und hilfsbereite Menschen und das Stadion, der Windsor Park Belfast, ist in einem Top Zustand.
Ein richtig schönes, schnuckeliges Frauenfussball Stadion.

Dort haben wir gestern gespielt und in diesem Stadion finden auch die Halbfinale sowie das Finale statt.

Dort fand gestern Abend vor dem Spiel zwischen Nordirland und Spanien eine kleine, anschauliche Eröffnungsfeier statt.
Fast 4500 Zuschauer waren live dabei.

Die Stadt Belfast hat etwa 350.000 Einwohner.
Hier sind die Regierung und das Parlament von Nordirland Zuhause.

Wer kennt die Titanic nicht?
Sie wurde 1912 in Belfast gebaut.
Auf ihrer Jungfernfahrt kollidierte das mit 2200 Menschen besetzte Schiff mit einem Eisberg.
Etwa 1500 Menschen starben bei diesem Unglück.
2012 wurde das Titanic Museum in Belfast eröffnet.
Das Museum ist so begehrt, dass man sich sehr früh anmelden muss um Einlasskarten zu bekommen.
Wir haben mit unserer Mannschaft das Glück etwas schneller an Tickets zu kommen und werden an unserem heutigen freien Nachmittag das Museum besuchen.

Einer DER legendären Fußballer kam aus Nordirland.
Leider verstarb George Best schon mit 59 Jahren aufgrund seiner Alkoholabhängigkeit an Nierenversagen.

Nordirland ist eine begeisterte Sportnation.
Wir trainieren auf einem Unigelände mit mehr als 15 Sportplätzen.
Zu den beliebtesten Sportarten, neben Fußball, gehören Football, Rugby und Hurling.
„Hurling“ ist ein sehr schneller, hockeyähnlicher Sport.
Nehmen Frauen dabei den Schläger zur Hand heißt diese Sportart „Camogie“.
Auch „Gaelic Football“ ist eine beliebte Sportart.
Es ist eine Mischung aus Rugby und Football (die australische Version heisst „Aussie Rules“).
Aber auch Golf, Eishockey und Pferderennen sind „in“.

So das soll`s erst einmal gewesen sein.

Liebe Grüße aus dem heute sonnigen Belfast

Eure Silke