Die Spannung steigt

Hallo nach Deutschland,

nun haben wir die ersten beiden U20-WM-Spiele schon hinter uns gelassen. Nach einem 3:1 gegen Venezuela haben wir am vergangenen Donnerstag gegen Mexiko mit 3:0 gewonnen. Es war ein schweres Spiel und wir durften keine Sekunde die Konzentration verlieren. Deshalb hat die Mannschaft im Kollektiv sehr gut nach hinten gearbeitet und nach vorne sehr viel Bewegung in unser Spiel gelegt so dass die drei Tore am Ende völlig in Ordnung gingen.

Schöne Aussicht…

Es ist zwar immer noch sehr warm hier in PNG, aber der Wind hat zugenommen und im Spiel gegen Mexiko war das auch deutlich auf dem Platz zu sehen. Doch auch mit diesen äußeren Bedingungen kamen wir sehr gut klar. Nun hatten wir drei Tage Pause, bevor uns das letzte Vorrundenspiel gegen Südkorea erwartet.
Damit die Mannschaft einmal etwas anderes sieht statt Hotel, Essensraum und den Trainingsplatz haben wir einen kleinen Ausflug nach Port Moresby gemacht. Das Ziel unseres Ausflugs war der „Royal Papua Yachtclub“. Welche Leute hier wohnen, war nicht zu übersehen. Denn wer sich so ein „Bötchen“ leisten kann der gehört sicher zu den etwas betuchteren Menschen hier in PNG.

Dennoch war es für uns ein Stündchen frische Luft tanken und mit einem leckeren Cappucchino konnte man es auf der Club-Terrasse sehr gut aushalten.

Verkehrte Welt.

Die Spannung steigt von Tag zu Tag vor unserem entscheidenden Spiel gegen die Südkoreanerinnen, die eine ähnlich gute Ausgangsposition haben. In unserer Gruppe kann noch alles passieren.
Wir haben zwar aktuell sechs Punkte auf unserem Konto, aber das heißt bei weitem nicht, dass wir „durch“ sind. Ganz im Gegenteil.
Eine Sieg oder ein Unentschieden müssen nun noch her. Das ist unser Ziel und dann erst haben wir unser erstes Etappenziel erreicht.
Wer also Lust und Laune verspürt am Montagmorgen um 10 Uhr MEZ unser entscheidendes Spiel gegen Südkorea zu verfolgen, der schaltet Eurosport ein und setzt sich mit einer leckeren Tasse Kaffee vor den TV.

Drückt uns die Daumen, dass auch dieses Spiel ein positives Ende nehmen wird.
Ich bin sehr zuversichtlich denn die Mannschaft ist prima drauf und im Team herrscht eine tolle Stimmung.

Sonnige liebe Grüße,
Eure Silke