Liebe (aber leider nicht so sonnige) Grüße aus Salou

Hallo ihr Lieben,

das neue Jahr 2016 ist schon ein paar Tage alt und wir haben den ersten Monat schon fast hinter uns gebracht. Ihr habt nun lange nichts von mir gelesen – Das soll nun ein Ende haben ;0)

Bei der schönen Arbeit…

Die fußballfreie Zeit ist schon seit Anfang Januar vorbei und mit unserem Dreh für den neuen Torwartausbildungsleitfaden (für Mädchen und Jungs) und meinem Torhüterinnenstützpunkt in der Sportschule Schöneck (Jahrgang 2001-2002) bin ich schon mittendrin im Geschehen.
Seit vergangener Woche Samstag weile ich mit der U17 im schönen Spanien.
Wir sind in einem tollen Sportkomplex in Salou in der Nähe von Cambrils untergebracht und haben hier beste Trainingsbedingungen vorgefunden.
Die spanische Sonne ist zwar rar, aber die Plätze sind top.
Darauf kommt es ja letztlich auch an.
Die Rahmenbedingungen passen also ideal für eine gute Vorbereitung für die Eliterunde (in Österreich im März) nach der Winterpause.
Außer dem Training haben wir zwei Spiele gegen Frankreich vor uns.
Ein Spiel haben wir gestern Nachmittag mit einem knappen 1:0-Sieg für uns entscheiden können.

Die 80 Minuten hatten es in sich. Es war ein schnelles Spiel. Wir haben defensiv im Kollektiv sehr gut gearbeitet. Die Französinnen waren gut organisiert und haben uns im Offensivspiel nicht zur optimalen Entfaltung kommen lassen.
Durch eine zusätzlich souveräne Torhüterinnenleistung haben wir den Sieg am Ende, wenn auch etwas glücklich, nach Hause gebracht.
Am kommenden Donnerstag gibt es die Revanche und am Sonntag geht es wieder in die Heimat zurück.
Außerdem durfte ich meinen Geburtstag hier feiern und hatte in der Tat von A-Z einen tollen Tag.
Was wünscht man sich mehr als seinen Geburtstag mit und beim DFB zu feiern.

Traumhaft schöne Sonnenaufgänge.

Ich habe 1996 meine Nationalmannschaftskarriere nach einem dreijährigen Break wieder gestartet und seitdem bin ich eigentlich jedes Jahr mit dem DFB auf einer Geburtstagsreise unterwegs gewesen.
Erst als Spielerin und jetzt als verantwortliche Trainerin für den Torhüterinnennachwuchs.
Aber: Älter werden macht nichts – egal wo man ist – man muss die Feste feiern wie sie fallen (sagt man bei uns im Rheinland)
Als nächstes steht nun ein U19-Lehrgang auf dem Programm und zwischendurch ein paar Tagungen.
Aber zuerst werden wir hier das Trainingslager gut zu Ende bringen.

Ich sende euch zwar keine sonnigen, aber immerhin schöne Grüße aus Salou

Alles Liebe,
Eure Silke