post

Kickerturnier mit Kindern der Gruppe „Aufwind“

Hallo Ihr Lieben,

Karneval feiern und einfach mal ein paar Tage „Jeck“ sein…wie wir im Kölner Raum zu sagen pflegen.

Das ist das aktuelle Motto. Kölle Alaaf statt Mainzer Helau….

Ich bin als geborene Rheinländerin aber mittlerweile weit weg von „Schminken“, „Verkleiden“ und „Jecke Töön“. Stattdessen genieße ich meine „freie Zeit“.

Vor einigen Tagen war ich am schönen Bodensee. Dort habe ich in Radolfzell ein kleines Projekt mitgestaltet. In der „Fachstelle Sucht“ fand ein Kickerturnier mit Kindern der Gruppe „Aufwind“ statt.

Die Kinder aus suchtbelasteten Familien treffen sich einmal in der Woche in der „Fachstelle Sucht“ die es schon seit 15 Jahren gibt. In der Gruppe können die Kinder über ihre Sorgen reden, werden begleitet und unterstützt und finden so Gehör sowie Entlastung für ihre Alltagssorgen.

Mein Teampartner Johannes hielt den Kasten dicht und ich habe vorne eiskalt vollstreckt. Somit gehörte der Sieg des Tages ganz alleine UNS ;0) Sogar die Sportreporterin des SWR, Julia Metzner, konnte das „Sucht Team“ um Meike Gmeinwieser, Lorena Küchler, Lars Kiefer und Christian Denecke gewinnen.

Die Moderatorin machte jedes einzelne Spiel zu einem Highlight für die Kids. So hatten Johannes, Leia, Menzel und der 8-jährige Victor sehr viel Spaß. Unterstützt wurde das Projekt von Lars Kroschewski der den Kickertisch für die Stelle Sucht gespendet hat.

So haben die Kinder auch künftig eine zusätzliche Spielmöglichkeit. Sogar eine Autogrammkarte hatten die Kinder eigens für mich unterschrieben. Toll! Das Turnier war eingebettet in die Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien, die bundesweit vom 11. bis 18. Februar stattfindet.

Die Schauspielerin Katrin Sass, die selbst offen mit ihrer eigenen Alkoholkrankheit umgeht, ist die Schirmherrin dieser Aktionswoche. Durch diese Aktion wird nicht nur den süchtigen Menschen geholfen sondern gerade die Kinder werden unterstützt die durch die Sucht ihrer Eltern in Mitleidenschaft gezogen werden sagt die Schauspielerin.

Es war ein toller und besonderer Nachmittag der mich wieder einmal zum Nachdenken angeregt hat und es hat mich sehr gefreut das die Kinder ein paar befreite Stunden mit viel Spaß genießen durften.

Ich denke das es so viele Dinge im Leben gibt die Einen berühren, berühren sollten.

Und ab und an sollte man sein eigens Wohl, nämlich auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen, als ein großes Geschenk betrachten!

In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Restwoche.

Liebe Grüße
Eure Silke